Die sieben Todsünden

Ein liebliches Kuriositätenkabinett in schauerlicher Atmosphäre

Die sieben Todsünden

Ein liebliches Kuriositätenkabinett in schauerlicher Atmosphäre

Einfach mal faul und verfressen sein? Einfach mal seine Gelüste föhnen? Einfach mal die Wirklichkeit Traum sein lassen! Kommt mit uns auf eine kleine lasterhafte Reise in die Welt der Abschweifungen.

Auf dem Pfad der Unglückseligkeit erwarten euch faule Interpreten in abgehalfterter Kleidung und geizige Nagetiere, die sich um Kopf und Kragen reden. Werdet Zeugen rachsüchtiger Blumensträuße und zum Leben erweckter Holzköpfe. Fackelt mit uns ein Feuerwerk der guten Laune und garstigen Töne ab. Lasst uns gemeinsam im Kuriositätenkabinett der Sünden suhlen!

In hochstaplerischer Manier nimmt das Team um "Die sieben Todsünden" kollektiv den Themenkomplex Moral und Sünde unter seine Fittiche. Ein wunderliches Figurenensemble nähert sich mit kleinen Schritten und viel Musik den Herzen des Publikums. Getreu dem Motto: Hochmut kommt vor dem Knall!

Spiel und Musik: Claudius Baisch, Karoline Günst, David Wolfrum | Musik: Anton Fuchs, Johanna Jäkel, Sophia Günst (Clarissa Kanske bis März 2022) | Regie & Kostüm: Dorothea Wagner | Projekt- und Ausstattungsassistenz: Pauline Wagner | Maskenbild: Parwaneh Mirassan | Dramaturgie: Martin Philipp Graf | Kostümassistenz: Josefine Bartl (bis Juli 2020) | Puppenbau: Emma Ludwig & Ella Burkhard

---
Dorothea Wagner ist studierte Theaterwissenschaftlerin (Universität Leipzig) und arbeitet seit 2014 als freie Regisseurin in der Leipziger Theaterszene. Sie wurden mit „Der Frieden oder Fantastische Käfer und wo sie zu finden sind“ für den Preis der Heidelberger Theatertage 2017 und für den Sächsischen Amateurtheaterpreis 2018 nominiert und mit „Candide oder Die letzte aller möglichen Welten“ für den Leipziger Bewegungskunstpreis 2017.

Das Ensemble von „Die sieben Todsünden“ stellt sich aus freien Theater- und Musikschaffenden aus Leipzig und Frankfurt zusammen, die das Stück kollektiv erarbeitet haben. Das Stück beheimatet sich zwischen Musik-, Puppen- und Sprechtheater, mit einem großen Fuß in körperlichem Figurenspiel und einem Faible für verspielt-komische Abende.

Eine Produktion der Cammerspiele Leipzig. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt. Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. Gefördert weiterhin vom Studentenwerk Leipzig sowie den Leipziger FSRs der FaRAO, der KMW, der Kulturwissenschaften, der Kunstgeschichte, der Kunstpädagogik & Musikwissenschaft, der Theaterwissenschaft und der Theologie.

 

Theater | Figuren & Objekttheater

Samstag

24. Sep | 20:00 Uhr

Tickets

Sonntag

25. Sep | 18:00 Uhr

Tickets

Montag

26. Sep | 20:00 Uhr

Tickets
Eintrittspreis: 10 € - 15 €

Pressestimmen

Lara Wenzel | Kreuzer | 15.10.2021 : „In skurrilen Episoden begeht die Inszenierung »Die
sieben Todsünden« den unrechten Weg und verlockt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit
allerlei Lastern. (...) Der Abend verdreht lustvoll die Inszenierungsformen, die sonst auf den
großen Fernseh- und Theaterbühnen vorgeführt werden. ... Alle Spielarten der Theaterkunst,
die aus den moralischen Kulturanstalten gepurzelt sind, verbinden sich in dieser Schule des
praktischen Schabernacks zu einem verführerischen Spektakel.“

Eine Produktion der Cammerspiele Leipzig. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt. Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. Gefördert weiterhin vom Studentenwerk Leipzig sowie den Leipziger FSRs der FaRAO, der KMW, der Kulturwissenschaften, der Kunstgeschichte, der Kunstpädagogik & Musikwissenschaft, der Theaterwissenschaft und der Theologie.