Buschka entdeckt Deutschland – Zeig' mir Deinen Osten!

Inka Bause, Jörg Buschka, Kerstin Gosewisch, Toni Krahl, Heiko Lietz, Hanne Luhdo, Simone Solga u.a.

Buschka entdeckt Deutschland – Zeig' mir Deinen Osten!

Inka Bause, Jörg Buschka, Kerstin Gosewisch, Toni Krahl, Heiko Lietz, Hanne Luhdo, Simone Solga u.a.

Dating 30 Jahre Deutsche Einheit. Filmvorführung und Filmgespräch mit Regisseur Jörg Buschka und Inka Bause

Das passiert, wenn die Neugier auf ein von der Karte verschwundenes Land weiter brennt: Der Wiesbadener Filmemacher Jörg Buschka mit väterlichen Wurzeln in Brandenburg macht sich auf in die ehemalige DDR zu fünf sehr persönlichen und launigen Begegnungen mit Personen der Zeitgeschichte. Wie vereint sind wir inzwischen eigentlich?

1989 fühlte sich Buschka wie der Ur-Entdecker Leif Eriksson im Jahr 1000 n. Chr. als er gerade einen neuen Kontinent entdeckt hat. Der verschwand dann jedoch - mitsamt seinen Stasi-Gefängnissen, aber eben auch den wertvollen Nischen, in denen Menschen Werte bewahrt hatten. Diesen Schatz will Buschka in „Zeig' mir Deinen Osten!“ heben und betrachten. Im Direct Cinema mit nur einer beobachtenden Kamera gedreht, sind Gespräche über große Themen ebenso wie Beiläufiges und Privates festgehalten.

So kommen Geschichten aus der Zeit vor dem Mauerbau, von bunten Kaugummiautomaten, Matchboxautos, „Besserwessis“ und „Jammerossis“ zusammen mit Perspektiven auf die Transformationsregion Görlitz oder die berühmten Montagsdemonstrationen. Hitzige Diskussionen über die vielen Facetten zwischen Obrigkeitshörigkeit und Widerstand treffen auf Erzählungen über die Bevormundung und Enteignung durch die Treuhand oder das Leben als Kabarettistin in der DDR und darüber, wie es war, gerade ganz besonders erfolgreich zu sein, als die Wende kam.

Nach der Filmvorführung bleiben Buschka und seine Protagonistin, die Sängerin und Entertainerin Inka Bause zum Gespräch.

---------
Jörg Buschka lebt in Wiesbaden und arbeitet als Filmemacher für TV- und Kinoproduktionen, realisiert außerdem Corporatefilme und Webserien.
2007 wurde er von der „V.i.S.d.P.“ für seine Serie „Buschka entdeckt Deutschland“ als Online-Journalist des Jahres für den „Goldenen Prometheus“ Medienpreis nominiert und erhielt 2019 für die zweite Staffel den „Critics Award: Best German Series“ auf dem internationalen Digitalserien-Festival „Die Seriale“ und 2021 den Preis "Best Documentary" beim Seoul Webfest.

Talk | Film

Freitag

8. Okt | 20:00 Uhr

Tickets
Eintrittspreis: 8 € - 5 €
Dauer: ca. 120 Min | Keine Pause

Kamera: Stefan Pohl
Regie, Schnitt & Konzept: Jörg Buschka
MusikproduktionTitel, Trenner & Abspann: Jan Grenner
Redaktion: Arne Busse, Wiebke Sondermann für die bpb
Arrangement Hymnen Eisler/Haydn/Beethoven: Jan Grenner, Roland Vanecek
Geige: Adrian Menges
Cello: Anton Micke
Tonmischung: Fabian Helpenstein
Sprachaufnahme: Peer Hoffmann
Sprecher: Jörg Buschka
Filmgeschäftsführung & Produktionsberatung: Dominik Lando
Assistent Filmgeschäftsführung: Lucas Yalaza
Postproduktion: bildstärke 7 & Media Atelier GmbH
Farbkorrektur: Lodur Tettenborn
Motion Graphics & Animationen: Lumatik.Media  (Axel & Henning Ricke)

Eine bildstärke 7 Produktion im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung