Matter of Facts – relocated

Glogowski / Hoesch

Matter of Facts – relocated

Glogowski / Hoesch

Es geht schlagkräftig zur Sache, sobald die virtuosen Percussionistinnen Yuka Ohta und Yu-Ling Chiu zu ihren musikalischen Taten schreiten. Gemeinsam bespielen und besiedeln sie eine ganze Landschaft aus Schlaginstrumenten. Im Zentrum erhebt sich das Unikat einer riesenhaften Kreismarimba, umlagert von Drum Kits, dem Setting einer Garage Band, zahlreichen Snare Drums. Und quer durch diese Vollversammlung der Percussion bewegen sich die Musikerinnen so spielerisch wie energievoll. Zugleich sind es die Instrumente selbst, die auf magische Weise kraftvoll aufeinander reagieren. Was kann Menschen alles klanglich miteinander verbinden? Gemeinsam mit dem Komponisten Diego Ramos Rodríguez und dem Instrumentenbauer Friedrich Hartung haben die beiden Theatermacher Gregor Glogowski und Benjamin Hoesch mit „Matter of Facts“ eine Inszenierung geschaffen, die erfahrbar macht, was Gemeinschaften zusammenhält, und was es heißt, zusammen zu grooven.

------
Gregor Glogowski und Benjamin Hoesch arbeiten seit 2016 als Duo zusammen, zwischen Frankfurt und Hamburg. In ihren Arbeiten entwickeln sie szenografische und installative Räume, verbinden Performance, Bildende Kunst und Sound-Art. In Zusammenarbeit mit den Schlagzeugerinnen Yuka Ohta und Yuling Chiu, dem Komponisten Diego Ramos Rodríguez und dem Bühnenbildner und Instrumentenbauer Friedrich Hartung entwerfen sie überdimensionale Klangobjekte, automatische Bühnenmechanismen und arbeiten an den Möglichkeiten gemeinschaftlichen Handelns zwischen Musik, Tanz und Performance, Expertise und Dilettantismus, Präzision und Unberechenbarkeit. Ihre gemeinsamen Arbeiten wurden u.a. beim Radikal Jung Festival München, am Lichthof Theater Hamburg, am Künstlerhaus Mousonturm, beim Tonlagen-Festival Hellerau und beim World Stage Design Scenofest in Taiwan gezeigt.

Musiktheater | Performance

Freitag

22. Okt | 20:00 Uhr

Tickets

Samstag

23. Okt | 20:00 Uhr

Tickets

Sonntag

24. Okt | 20:00 Uhr

Tickets
Eintrittspreis: 10 € - 15 €
Dauer: ca. 80 Min | Keine Pause

Künstlerische Leitung: Gregor Glogowski, Benjamin Hoesch
Komposition: Diego Ramos Rodríguez
Musik/Performance: Yu-Ling Chiu, Yuka Ohta
Klangregie: Robin Bös
Instrumentenbau: Friedrich Hartung
Produktionsleitung: Dennis Hoss

Pressestimmen

Was hält Gemeinschaft zusammen, fragt das Programmheft, dabei reicht es doch „Matter of Facts“ wirken zu lassen, als gemeinschaftliches Theatererlebnis. Denn nicht nur zeigen die zwei wundervollen Percussionistinnen, was man alles an Klängen aus Holz, Metall, Haut oder Glas hervorholen kann. In „Matter of Facts“ haben Raum, Licht, Zeit neben dem Klang ebenfalls eine Hauptrolle als Mitspieler. (FAZ, Eva-Maria Magel, 02/2020)

„Matter of Facts – relocated” wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie von der Ilse und Dr. Horst Rusch-Stiftung und durch die Wiederaufnahme- und Gastspielförderung des Dachverbands freie darstellende Künste Hamburg, im Auftrag der Freien und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien. „Matter of Facts” ist eine Produktion von Glogowski/Hoesch in Koproduktion mit dem Mousonturm Frankfurt am Main und dem Lichthof Theater Hamburg. Gefördert vom Musikfonds e. V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, durch das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, sowie die Hamburgische Kulturstiftung und die GVL (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten). Kompositionsauftrag finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung.