PYTHO #2 - His Master`s Voice

Eine Musiktheaterskizze

gamut inc, Ensemble O & Ruben Renier

PYTHO #2 - His Master`s Voice

Eine Musiktheaterskizze

gamut inc, Ensemble O & Ruben Renier

Eine Raum-Klang-Choreographie von und mit gamut inc, Ruben Reniers und Ensemble O.

Als das ehemalige Stummfilmkino Delphi in den 20er Jahren eröffnet wurde, kannte man keine Mischpulte wie sie heute üblich sind. Schallplattenaufnahmen wurden meist mit nur einem Mikrofon realisiert, und die Lautstärkemischung durch eine räumliche Anordnung der Spieler erreicht: je näher ein Musiker am Mikrofon stand, desto lauter war er in der Aufnahme präsent – und umgekehrt.

„His Master ́s Voice“ greift die Idee auf, räumliche Distanz mit Lautstärke zu verknüpfen. Gemeinsam mit dem Choreographen Ruben Reniers und den vier Sängerinnen des Ensemble O entwickelt gamut inc eine Raum-Klang-Choreographie, welche die historische Tonaufnahmetechnik als formgebende Inspirationsquelle nutzt. Der Titel der neuen Musiktheaterskizze aus gamut inc's PYTHO-Reihe bezieht sich auf das gleichnamige historische Plattenlabel, dessen weltweit bekanntes Logo den Hund Nipper beim Lauschen eines Edison-Phonographen abbildet.

Pytho, so hieß einst die für sein Orakel weltbekannte Stadt Delphi nach dem großen Erddrachen Python. In der gleichnamigen Musiktheaterreihe entwickelt das retro-futuristische Ensemble gamut inc in Kooperation mit Künstler:innen verschiedener Gattungen inszenierte Konzerte und Musiktheatersituationen. Die drei Skizzen spiegeln jeweils einen prägenden Aspekt des Theater im Delphi. Termine: PYTHO #1 - 11. Juni 2021 mit Michael Vorfeld | PYTHO #2 – 2. Juli mit Ensemble O und Ruben Reniers | PYTHO #3 – 03. & 04. Dezember 2021 mit mit Zinc & Copper

PYTHO #2 wird auf dem YouTube-Kanal des Theaters im Delphi und der Website gamutinc.org gestreamt.

Musiktheater | Konzertant | Digitales Event

Freitag

2. Jul | 20:00 Uhr

Eintritt Frei
Dauer: ca. 45 Min | Keine Pause

Konzept, Inszenierung: Marion Wörle, Maciej Sledziecki, gamut inc
Choreographie: Ruben Reniers
Stimme: Dora Osterloh, Maika Küster, Friederike Merz, Cansu Tanrikulu
Klangregie: Olivia Oyama
Kostüme: Anke Bruns
Videodokumentation: Anne Luft, Anja Simon

Gefördert im #TakeAction-Programm des Fonds Darstellende Künste und durch die initiative neue musik berlin e. V.