Glaubenswelten

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Einmal um den Globus mit Werken aus vier Jahrhunderten

Glaube, Aberglaube, Ritual, Ekstase. Rudolf Döbler, Flötist im RSB und spiritus rector dieses Kammermusikprogrammes, ist ein erfahrener Musiker. Und ein ebenso guter Menschenkenner. Seine faszinierende, abwechslungsreiche Werkkombination untersucht die Frage: Wie und womit spiegelt Musik die Glaubenswelten des Menschen? Als Beispiel hierfür erklärt Rudolf Döbler die Komposition „Umoja – A Kwanzaa Celebration“ von Valerie Coleman: „Kwanzaa ist kein religiöses Fest, sondern ein kulturelles, das praktische und weltanschauliche Elemente aus unterschiedlichen afrikanischen Erntezeremonien enthält. Afrikanische Erntefeste, andere Jahresfeste und Krönungszeremonien sollen den Zusammenhalt der gesellschaftlichen Gruppe festigen, indem sie im kosmogonischen Mythos eine Verbindung zu den Urahnen herstellen.“ Den Rest erfahren Sie im Konzert, das von Rudolf Döbler auch moderiert wird.

Programm

Carlo Gesualdo da Venosa Madrigal, bearbeitet für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott und Horn

Giacinto Scelsi „Pwyll“ für Flöte solo

Johann Sebastian Bach Choralvorspiel, bearbeitet für Bläserquintett

Giacinto Scelsi „Ko-Lho“ für Flöte und Klarinette

Henri Tomasi Cinq danses profanes et sacrées für Bläserquintett

Wolfgang Amadeus Mozart „Die Zauberflöte“ – Ouvertüre zur Oper KV 620
Bearbeitung für Bläserquintett

Modest Mussorgski „Eine Nacht auf dem Kahlen Berge“ – bearbeitet für Bläserquintett

Aaron Copland „Zion’s Walls“ – bearbeitet für Bläserquintett

Drei amerikanische Spirituals – bearbeitet für Bläserquintett

Valerie Coleman „Umoja – A Kwanzaa Celebration“

Donnerstag

13. Feb | 19:30 Uhr

Tickets
Eintrittspreis: 20 €

Flöte und Moderation : Rudolf Döbler
Oboe: Gudrun Vogler
Klarinette: Ann-Kathrin Zacharias
Horn: Anne Mentzen
Fagott: Miriam Kofler

Präsentiert von tip Berlin