Kurzopern

Andreas Bär

HINFORT MIT DEM SCHLEIER, GLI SPARAFUCILI, IRGENDWAS MIT BEETHOVEN – der Komponist, Musiker und Librettist Andreas Bär beweist mit diesen drei 20-minütigen Opern erneut sein virtuoses Können.
Da versucht der Eine die Welt vernünftiger zu machen, ein Zweiter will alles erschießen, was er nicht versteht, ein Dritter beginnt zu verstehen, dass mit seinem Tod alles ohne ihn weitergeht. Es gibt Ouvertüren, Rezitative, Szenen, Arien. Allerdings werden keine bestehenden Opern kleingestrickt oder persifliert. Diese drei Kurz-Opern sind tatsächlich für ein Ensemble aus drei Saxophonisten (oder Trio d’anches), Schlagzeuger, Sänger und Schauspieler neu geschrieben. Die Musik ist genreübergreifend, zeitgenössisch, komisch, positiv, nutzt dabei die verschiedenen aktuellen und vergangenen Genres und Spieltechniken, um eine emotionale Verdichtung der Szene zu erzeugen, kommt aber größtenteils mit melodiösen Einfällen einfacher Harmonien und erweiterter Tonalität aus.

Oper
In italienischer und deutscher Sprache
Uraufführung