DAS GLASHAUS

„Es fragt sich nur”, sagte Goggenmoggel, „wer der Stärkere ist, sonst nichts”

L’BOJCATT

DAS GLASHAUS

„Es fragt sich nur”, sagte Goggenmoggel, „wer der Stärkere ist, sonst nichts”

L’BOJCATT

Stimmengewirr, unbeugsam optimistische Ausrufe, Briefe aus dem Zugklo nach Theresienstadt. Silence Must Be!
L´BOJCATT spielt Werke von Ondřej Adámek, Thierry de Mey und Hans Wüthrich. Sie verhandeln in Lautketten & Körperbewegungen den gesellschaftlichen Umgang mit Krisen im privaten, familiären und öffentlichen Leben, machen Verhaltensmuster, persönliche Schicksale und Modelle für eine gerechtere Zukunft hör- & sichtbar. Die psychophonetischen Darstellungen dieses experimentellen Musiktheaters sind universell, international verständlich und hoch aktuell.

Programm:
Thierry de Mey - Silence Must Be
Ondřej Adámek - 3 Briefe aus Schreibt bald!
Hans Wüthrich - Das Glashaus

Am 17. Mai wird die Performance zu Dokumentationszwecken gefilmt.

---
L’BOJCATT - neun Menschen, die sich im Rahmen des experimentellen Musiktheaters mit Stimme/Sprache beschäftigen, und im besonderen mit ihrer Verbindung zu Gestik, Mimik und Körperbewegung. L’BOJCATT repräsentieren die Musik- und Kunstsparten Gesang, Komposition, Schlagzeug, Dirigat, Medien, Tanz und Performance. Durch diese Vielfalt entsteht ein umfassender Ansatz, sich dem experimentellen Stimmtheater aus vielen
Richtungen zu nähern.

Cast:
Anna Petzer
Joaquin Macedo
Tobias Zepernick
Carla Wierer
Beltran Gonzalez
Lara Bäucker
Olga Siemienczuk
Cristian Betancourt

Kostüm: Magdalena Baader
Bühne: Jakob Blazejczak
Licht und Ton: Malwine Kurella, Robert Priebs

Musiktheater
Wiederaufnahme

Dienstag

17. Mai | 20:00 Uhr

Tickets

Mittwoch

18. Mai | 20:00 Uhr

Tickets
Eintrittspreis: 10 € - 15 €
Dauer: ca. 70 Min | 1 Pause