JazzTangoNuevo

Eckart Runge & Jacques Ammon | Festspiele Mark Brandenburg

Mit JazzTangoNuevo erklingen Jazz und Tango im ganz eigenen Stil der beiden international bekannten musikalischen Grenzgänger.
Eckart Runge und Jacques Ammon beschäftigen sich seit fünfzehn Jahren mit den unterschiedlichen Aspekten des Tangos. Diese künstlerische Auseinandersetzung erfuhr 2004 einen Ritterschlag aus Argentinien: Auf Einladung der Witwe Astor Piazzollas, Laura Escalada de Piazzolla, gastierte das Duo in einem umjubelten Gedenkkonzert in Buenos Aires. Mit 'JazzTango Nuevo' sublimieren sie in der Gegenüberstellung zwei populäre Musikstile – Jazz und Tango - zu ganz eigenen, klassischen Musiksprachen.
Die jazzigen Kompositionen des russischen Komponisten Nikolai Kapustin (*1937) stehen im Mittelpunkt des Programms. Die Tonsprache Kapustins, formal an alten Formen wie Suite und Sonate orientiert, sprengt mit seinen Bebop -Improvisationen, Rock- Riffs und russisch schwermütigen Blues-Balladen alles bisher in der klassischen Musik gehörte. Seiner Musik werden Werke des inzwischen im Klassikrepertoire etablierten Astor Piazzolla gegenübergestellt.

Kammermusik