CYBORG-CITY2

CYBORG-CITY2/odysseus.maschine
Borgtheater – cyborg performing theater

Interaktives Gametheater | Uraufführung
17.-19. Mai 2019 | je 19:00 & 20:30
Ticket: 16€|12€ (ermäßigt)

Bewirb dich für das Odysseus-Programm, und erfahre, ob deine Welt eine Simulation ist.

Nachdem im ersten Teil des seriellen Formats Troja.kon von CYBORG-CITY besiegt wurde und damit die letzten Widerstände gegen die Entkörperlichung der Menschheit und die Vorherrschaft von Digitalisierung und Technisierung beseitigt waren, herrscht nun die Cyborgkratie in einer Welt als programmiertes Holodeck. Doch das Programm spaltet sich von der Zentrale Cyborg-Valley ab und beginnt an einer eigenen Realität zu arbeiten: einer ultimativen Heimat ohne Simulation.

Das Odysseus-Programm wird zum interaktiven Parcours, in dem die Teilnehmer*innen vergangene und zukünftige Vorstellungen von Heimat unterscheiden müssen, um eine eigene Realität zu gestalten. Sie sind herausgefordert, durch ihr Handeln die Verantwortung für und die Konsequenzen von Digitalisierung und Technisierung zu übernehmen. www.cyborg-city.eu

Bitte seien Sie 15 Minuten vor Beginn der Vorstellung am Spielort. Der Einlass erfolgt in Vierer-Gruppen alle sieben Minuten.

Dauer: 60 Minuten, Sprache: Deutsch

Konzept & Text & Regie: Kasteleiner/König | Bühne: Nicole Timm | Game Design Consultant: Svenja Anhut | Mit: BORGTHEATER – cyborg performing theater Ensemble | Foto: Benjamin Renter

CYBORG-CITY2/odysseus.maschine wird gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds